Sie haben eine Veranstaltung und würden gerne etwas über Bienen und Imkerei vermitteln:

Wir halten Vorträge und nehmen gerne auch mit einem Verkostungs- und Verkaufsstand teil

 

Die Biene in Zahlen

Wussten Sie, dass…

  • es Bienen seit etwa 60 Mio. Jahren auf unserer Erde gibt.
  • ein starkes Bienenvolk in den Sommermonaten aus einer Königin, bis zu 50.000 Arbeitsbienen und bis zu 3.000 Drohnen besteht.
  • etwa 1/3 der Arbeiterbienen Flugbienen sind. Alle anderen haben Aufgaben im Bienenstock.
  • die Bienenkönigin etwa 3 bis 4 Jahre, die Arbeiterbiene 30 bis 35 Tage und die Drohnen 20 bis 50 Tage alt werden.
  • die Bienenkönigin in den Sommermonaten täglich bis zu 2.000 Eier legt.
  • aus befruchteten Eiern Arbeiterbienen, aus unbefruchteten Eiern männliche Bienen – Drohnen – werden.
  • die Bienenkönigin drei bis fünf Jahre lebt.
  • eine Arbeiterbiene im Sommer bis zu 35 Tage, im Winter etwa fünf bis sechs Monate lebt.
  • Bienen in ihrer Wintertraube eine Temperatur von ca. 30°C erhalten, unabhängig von der Außentemperatur.
  • Drohnen vom Frühjahr ab bis zu sechs Monate leben. Paaren Sie sich, sterben Sie nach der Paarung.
  • die Biene ca. 0,1 g wiegt.
  • die Fluggeschwindigkeit einer Biene ca 8 m/s beträgt und sie im Durchschnitt eine Tagesstrecke von ca. 85 km fliegt.
  • für ein kg Honig etwa 3 kg Nektar gesammelt werden müssen, etwa 150.000 Blüten besucht werden müssen und dies einer Flugleistung von einer sechsfachen Erdumrundungen entspricht.
  • die durchschnittliche Honigernte pro Jahr bei etwa 15 kg liegt.
  • für ein kg Bienenwachs müssen die Bienen etwa 1.250.000 Wachsschuppen erzeugen.
  • 80% unserer Nutzpflanzen durch die Honigbienen bestäubt
  • der volkswirtschaftliche Wert der Bienenleistung bei ca. 2,5 Euro liegt und die Biene hinsichtlich Ihrer Bedeutung als Nutztier an dritter Stelle nach Rindern und Schweinen liegt.